Jul 08 2017

21. Harald-Trumpf-Gedächtnisturnier – Unterlagen

Liebe Sportfreunde,

hier gibt es die aktualisierten Spielpläne und Unterlagen für das 21. Harald-Trumpf-Gedächtnisturnier 2017 in Walzbachtal-Jöhlingen:

TURNIERPLAN_Jöhlingen 2017 Freitag

TURNIERPLAN_Jöhlingen 2017 Samstag

TURNIERPLAN_Jöhlingen 2017 Sonntag

TURNIER Jöhlingen Spielregeln

Anfahrtskizze2017

Turnierflyer 2017

Änderungen vorbehalten. Der Minispielplan wird am Sonntag ausgeteilt. Beginn des Minispielfestes ist um 11:00 Uhr.

Auf Euer kommen freut sich der TSV Jöhlingen und die HSG Walzbachtal

 

Keine Kommentare

Mai 27 2017

Sportwoche 14.-17. Juli 2017

Einladung zum Harald-Trumpf-Gedächtnisturnier
im Kleinfeldhandball vom 14-17 Juli 2017

Liebe Handballfreunde,
auch dieses Jahr dürfen wir Euch wieder ganz herzlich zu unserem traditionellen Handballturnier nach Jöhlingen einladen. Das Turnier wird auf Rasenplätzen vom Freitag, den 14. Juli bis zum Sonntag, den 17. Juli 2017 durchgeführt. Anbei die Einladung und die Anmeldeunterlagen. Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen. Gern sind wir auch bereit mit unseren Mannschaften zu Euren Veranstaltungen zu kommen. Bitte leitet die Einladung auch an Eure Minitrainer weiter (Minispielfest am Sonntag den 16. Juli 2017)

Mit sportlichen Grüßen
TSV Jöhlingen
Thomas Reichert – Abt. Handball –

Hier online anmelden!

Online-Anmeldeformular für das Handballturnier in Jöhlingen 2017
  • AH1
  • AH2
  • Ladies1
  • Ladies2
  • mD1
  • mD2
  • mC1
  • mC2
  • mB1
  • mB2
  • mA1
  • mA2
  • wD1
  • wD2
  • wC1
  • wC2
  • wB1
  • wB2
  • wA1
  • wA2
  • Mini-Mini
  • Mini1
  • Mini2
  • mE1
  • mE2
  • wE1
  • wE2
  • H1
  • H2
  • H3
  • F1
  • F2
  • F3

 

 

Keine Kommentare

Mai 08 2017

Internationale Begegnungen 2017

Der TSV Jöhlingen hat für 2017 wieder zwei Internationale Begegnungen beantragt. Eine Inlandsmaßnahme mit unserem Partnerverein aus Zadar, Kroatien, und eine Auslandsmaßnahme mit unserem Partnerverein in Bacsbokod, Ungarn.  Die maximale Anzahl der geförderten Jugendlichen ist jeweils auf 50 Personen begrenzt. Wir wollen daher nur mit einem großen Bus nach Ungarn fahren. Bitte daher rechtzeitig anmelden. Die Anmeldeunterlagen gibt es unter „Downloads“ unter verein.tsv-joehlingen.de und unter diesem Link: Jugendfreizeit_Querformat_2017 

Keine Kommentare

Mai 04 2017

Handballbenefizspiel gegen Balingen: Förderverein übergibt Scheck an Aktion Mensch!

Nach großartigem Benefizspiel gegen Balingen: Förderverein übergibt Scheck an die Aktion Mensch!

Die Uhr sprach Neunzehnhundert und die Freude stand allen Beteiligten ins Gesicht geschrieben. Nur verständlich, schließlich kann man nicht alle Tage eine ordentliche Summe Geld dem guten Zweck übergeben! Dreitausendzweihundertzehn! So viele Euros zierten, in schönster Schreibschrift den großen Scheck, den die Verantwortlichen des Fördervereins der HSG Walzbachtal im Gutshof an Joachim Größer übergaben. Finanziert ist dieser Betrag aus den Erlösen des Benefizspiels gegen Balingen/Weilstetten im Januar. Somit konnte auch finanziell hinter eine rundum gelungene Veranstaltung der passende Schlusspunkt gesetzt werden! Auch an dieser Stelle nochmal 1000 Dank an alle die diesen unvergesslichen Event auf die Beine gestellt haben.

 

Keine Kommentare

Mrz 20 2017

Einladung zur Generalversammlung 2017

Einladung zur Generalversammlung des TSV
am Freitag, den 21. April 2017, um 19.30 Uhr in der Jahnhalle

Tagesordnung:
Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
Gedenken der verstorbenen Mitglieder
Bericht des Schriftführers
Berichte der Abteilungen
Bericht der Jugendleiterin
Bericht des technischen Ausschusses
Bericht der Wirtschaftskommission
Ehrungen
–   Pause  –
Kassenbericht
Bericht der Kassenprüfer und Entlastung
Bericht des 1. Vorsitzenden
Satzungsänderung
Entlastung des Vorstandes und der Verwaltung
Verschiedenes

Alle Mitglieder des Vereins sind zu der Versammlung recht herzlich eingeladen und willkommen. Anträge der Mitglieder können dann auf die Tagesordnung der Generalversammlung gesetzt  werden, wenn sie spätestens am 09. April 2017  beim 1. Vorsitzenden Hartmut Trumpf, Jöhlinger Str. 60, 75045 Walzbachtal, eingebracht werden.

Bitte nehmen Sie aktiv an der Entwicklung des Vereins teil und gestalten Sie die Zukunft unseres TSV Jöhlingen mit.

Der Vorstand

 

Keine Kommentare

Feb 20 2017

Prunksitzung 2017

Hier gehts zu den Bildern der Prunksitzung 2017!

 

Sonntag-Morgen 5.00 Uhr, die Musik verstummt, das Licht wird heller und spätestens jetzt ist auch den allerletzten Besuchern der Prunksitzung klar: „Gute Nacht Freunde, es wird Zeit für mich zu geh‘n….“. D Kreizkepf blicken auf zwei tolle Veranstaltungen zurück und manch einer mag traurig sein, dass es für dieses Jahr auch schon wieder vorbei ist.
Aber immer der Reihe nach.
Fast pünktlich um 20.11 Uhr begrüßten die Elferräte des TSV Jöhlingen mit ihrem Einzug in die ausverkaufte Jahnhalle ihr närrisches Publikum. Hinter der Bühne war es schon recht voll, denn die Guggemusik d’Loddler Jöhlingen warteten darauf, das Publikum mit einem stimmungsvollen Hit-Mix zum Mitsingen und Klatschen in Feierlaune zu bringen.
Was wäre eine Prunksitzung ohne ihre Garde? Zu einem fetzigen Après-Ski-Medley schwang das Faschingsballett unter der Leitung von Tanja Volk und Tamara Moretti die Beine in die Höhe.
Gleich im Anschluss eröffnete Carmen Bechtold, nach einjähriger Bühnenpause, als Älsbeth von Putzwedel die Bütt. Ihr großes Problem – Männer – wurde auf vielfältige Weise bewitzt. So bekam, angefangen von ihrem eigenen Mann, dem Koboldverkäufer, dem Ski-Lehrer, bis hin zum Supermann, jeder sein Fett ab.
Gar nicht zum Einschlafen war „Natalies verrückte Traumwelt“. Die TSV Tanzgruppe, unter der Leitung von Natalie und Marion Reichert, brachte eine kreative Mischung aus Musik und Tanz auf die Bühne. Nach dem Rausschmiss aus der Disco zu „Nein Mann, …“ entführte die Tanzgruppe in eine Traumwelt aus „Sweet dreams“, „Es rappelt im Karton“ und „Cantina Band“. Zum Aufwachen klingelte der Wecker zu „Wake me up“.
Als Nächstes gaben sich unsere Sitzungspräsidenten Reiner Hofheinz und Thorsten Braun als Bayrak und Orhan die Ehre. Erneut trafen sie sich zum Stammtisch und nahmen gekonnt die deutsche Sprache auseinander: ruft man zum Beispiel bei DJ Uwe an, legt der gleich auf. Bei Dr. Nees hingegen, ist man falsch verbunden. Ein Wortwitz-Kracher jagte den Nächsten. Für großes Gelächter sorgten auch die von Orhan in Rechnung gestellten Renovierungsarbeiten an der Jöhlinger Kirche. Reiner Hofheinz feierte mit diesem Auftritt sein 33-jähriges Bühnenjubiläum.
Der Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom Stamm und so ist auch Sophia Hofheinz von Kindertagen an fester Bestandteil des Programms. Als freche Göre mit ihrer „Gosch wie a Schwert“ brachte sie viele Lieder zum Schmunzeln und Mitsingen mit. Nachdem sie im letzten Jahr ein Lied speziell der Jugend gewidmet hatte, richtete sie sich dieses Jahr an die Senioren. „Muss i denn, muss i denn“ wurde zu „Kukident, Kukident“ und „See you later Alligator“ zu „See you later my Rollator“.
Mitleid verdiente der Pechvogel Timo Braun, der im Supermarkt so einige Kämpfe auszutragen hatte. Telefonierende Frauen in der Warteschlange und vor allem der Flaschenautomat bereiteten ihm so manche Probleme. Im Publikum wurde viel geschmunzelt und gelacht, denn der ein oder andere konnte sich vermutlich gut in die Situation hinein versetzen.
Gar nicht so völliger Blödsinn war die Geschichte der einsamen Dinos Ronny Rex und Susi Saurus, die von den TSV Handballern auf die Bühne gebracht wurde. Der Tagesablauf vom Aufstehen, über den Arbeitsplatz, das Fitness- oder das Ballettstudio der beiden einsamen Dinos wurde live und in Videosequenzen auf einer großen Leinwand dargestellt. Schließlich machten sie sich über Parship auf die Suche nach einem Partner. Trotz der geringen Chancen (nur alle 11 Millionen Jahre verliebt sich ein T-Rex über Parship) traf am Ende Amors Pfeil und die Einsamkeit von Ronny und Susi hatte ein Ende. Moderiert wurde die Liebesgeschichte von Rainer Benni Calmund.
Sexy und aufreizend zelebrierte Luise Struller alias Dennis Schmiglewsky ihren Walk auf 23 cm Highheels (neuer High-Heel Bühnenrekord). Den Männern, die dabei hin und wieder einen Blick riskierten, konnte sie versichern, dass es bei ihr gar nicht so anders aussehen würde als bei ihnen. Unter großem Gelächter lauschten die Zuschauer ihren Ausführungen, wie zum Beispeil das eigene Pelzgeschäft oder die Praktikantenstelle bei Kinsch Kosmetik.
Mit der TSV Tanzgruppe kam jamaikanische Lässigkeit auf die Bühne: Während sich ein kleiner Teil der Gruppe bereits stilecht mit Riesen-Joint in Stimmung brachte, schlenderte der Rest mit großer Jamaica-Flagge durch die Zuschauerreihen zu ihrem Auftritt. Zu fetzigen Beats und dem Klassiker „Sweat“ (A La La La La Long) begeisterten sie das Publikum und wussten auch bei der lautstark eingeforderten Zugabe zu überzeugen.
Die TSV Volleyballer and Friends blieben ihrem Schwarzlicht-Motto treu. Mit Liebe zum Detail erzählten Sie die Geschichte eines Heiratsantrages mit Hindernissen. Anfangs lief alles noch gut, als Er Sie mit dem Motorrad abholte und ins Restaurant zum Essen entführte. Der Heiratsantrag lief noch plangemäß und alles sah nach großer Liebe aus. Als dann die rattenscharfe Bedienung mit dem Spaghetti-Teller auftauchte geriet alles aus dem Lot. Gott sei Dank brachte ein Virus auf der Festplatte alles wieder in Ordnung und es kam zum Happy End und zum hoffentlich „happily ever after“.
Einige der nicht mehr ganz jungen Generation können sich sicher noch an Ilja Richter erinnern. „Licht aus, Spot an!“ – Unter diesem Motto interpretierten die Elferrat and friends „99 Luftballons“, „Sternenhimmel“, „Bruttosozialprodukt“, „Skandal im Sperrbezirk“ und „Hulapalu“. Mit der prefekten und vor allem komplett live gesungenen und gespielten Disco-Interpretation beeindruckte die Truppe das Publikum und heizte dem Saal ordentlich ein.
Das Faschingsballett buchte in ihrem Abschlusstanz einen Flug „all around the world“. Nach der tänzerischen Einweisung der Stewardessen landete der Flieger erst bei den Indianern in Südamerika, legte danach Zwischenstopps in der Türkei und in Österreich ein, „final destination“ war dann der Ballermann auf Mallorca. Jeder Stopp wurde mit passenden Kostümen und landestypischer Musik zelebriert.
Finale einmal anders. Nachdem sich Aktiven zum Finale auf der Bühne eingefunden hatten, brachte Dennis Schmiglewsky als „Helene Fischer“ mit einem Überraschungsauftritt die Halle noch einmal zum Toben. Er vereinte beide Tanzgruppen in seinem Auftritt, der erst mitten im Saal auf einem Tisch begann und dann auf der Bühne mit „Atemlos“, Wunderkerzen und vielen Luftschlangen endete.
Den obligatorischen „Ausmarsch“ ließen die Aktiven wieder musikalisch im Restaurant TSV Jahnhalle ausklingen, bevor sie sich in einer der Bars oder auf der, zur Tanzfläche umfunktionierten Bühne, unter das närrische Volk mischten.
Einziger Wermutstropfen zweier super Abende war das Ende der Präsidentschaft von Ehrensenator Bernd Bechtold. Der langjährige Elferratspräsident wird sein Amt nach dieser Kampagne niederlegen. Der begeisterte Fastnachter, der 1985 als Aktiver begann und seit nunmehr 27 Jahren das Amt des Elferratspräsidenten bekleidete, wurde von den beiden Sitzungspräsidenten für seine großen Verdienste um die Jöhlinger Fasenacht unter tosendem Applaus zum Ehrenpräsidenten ernannt.
Die Prunksitzungen wurden von Marco Zahn gefilmt und sind bald als DVD erhältlich. Bestellungen können bei den Elferräten abgegeben werden.

Keine Kommentare

Feb 07 2017

Die große Party für kleine Narren

Keine Kommentare

Feb 05 2017

Handballer-Aktion Mensch

HBW und HSG Walzbachtal sammeln mächtig Sympahtiepunkte:

Benefizspiel ein Erfolg auf ganzer Linie! 71-Tore-Spektakel für den guten Zweck!

50 Gegentore hat die HSG seit ihrer Gründung auch noch nicht eingeschenkt bekommen. Doch wo Trainer Atalay Öztürk im Normalfall geschäumt hätte wie ein frisch gezapftes Pils, wirkte er nach dem Spiel glückselig und grinste wie ein Honigkuchenpferd. Hauptsächlich dürfte dies am Gegner gelegen haben: Mit den Bundesliga-Hünen des HBW Balingen/Weilstetten war dieser natürlich kein Maßstab für die Verbandsligatruppe der HSG.

Im Rahmen der „Aktion Mensch“, unter deren Flagge schon einige Top-Teams in Wössingen ihr Können zur Schau stellten, gaben sich in diesem Jahr die „Gallier von der Alb“ die Ehre. In einer randvollen TV Halle zeigte das Team von Trainer Rúnar Sigtryggsson gleich, dass sie dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen würden und boten vom Anpfiff weg Vollgas-Handball. „Auch für uns war das ein gutes Spiel, wir konnten heute einiges ausprobieren!“, so der Isländer nach der Partie. Die HSG hatte es so natürlich immens schwer Paroli zu bieten, doch angetrieben durch enorme Einsatz- und Kampfbereitschaft konnten die Jungs immer wieder schöne Aktionen zeigen, die das Publikum dann auch lautstark feierten. Am Ende gewann der Goliath standesgemäß mit 21:50; Sieger an diesem Abend waren jedoch andere: zum einen die „Aktion Mensch“ die mit den Erlösen einiges für den guten Zweck leisten kann, zum anderen der Handballsport. Gerade die sympathischen Kerle des HBW dürften einige neue Fans gewonnen haben: offen, publikumsnah und für jeden Spaß zu haben, nahmen sich die Bundesliga-Stars ordentlich Zeit für die Fans. Für die Spieler der HSG war es ein unvergesslicher Abend: „Bisher hat man die Jungs immer im Fernsehen gesehen, da war es schon toll heute mal selber gegen sie zu spielen. Am Anfang hatten wir natürlich ordentlich Respekt, aber letztendlich hatten wir alle einfach einen Riesenspaß!“ so Flügelflitzer Fabian Goppelsröder. Auch Trainerfuchs Atalay Öztürk zeigte sich hochzufrieden: „Bei solchen Zuschauern und so einer Stimmung in der Halle hat man natürlich immer Spaß.“ An dieser Stelle möchte sich die HSG bei allen Bedanken, die dieses Event möglichgemacht haben. Ob Sponsoren, Helfer, Organisatoren, Spieler, Trainer, Offizielle und Schiedsrichter: 1000 Dank für euren Einsatz und euer Engagement. Ihr habt diesen Abend zu dem gemacht was er war: Ein Statement in Sachen sozialer Zusammenhalt im Handballsport.

Keine Kommentare

Jan 03 2017

Benefizspiel der HSG gegen Bundesligisten Balingen-Weilstetten

Benefizspiel-Plakat (pdf)

Keine Kommentare

Dez 29 2016

Einladung zum Neujahrsempfang 2017

Liebe Mitgestalter im TSV und der HSG,

für Sonntag, den 08.Januar 2017,  11:00 Uhr in der Jahnhalle möchte ich Euch zum Neujahrstreff des Turnrates herzlich einladen. Alle Aktivposten im Verein (Verwaltungsmitglieder in den Abteilungen, Übungsleiter, Kassenprüfer, Schiedsrichter, 11-er Räte, Sponsoren, Alte Germanen,…) sind hierzu herzlich eingeladen.

Anschließend nutzen wir wieder die Gelegenheit, in der Gaststätte (a la carte ) Mittag zu essen. Die Anmeldung für den Empfang sowie die Tischreservierung fürs Essen bitte bis Dienstag, 1. Januar 2017 per  e-mail an den Hartmut Trumpf senden (wird auch in Abwesenheit gelesen).

Weitere wichtige TSV- Termine:
Samstag, den 28.01.10 11:11 Uhr Stellen der Narrenkappe am Feuerwehrhaus
Freitag,    den 17.02. und Samstag, den 18.02.15  20:11 Uhr Prunksitzungen Jahnhalle
Sonntag, den 26.02.15 Kinderfasching Jahnhalle

Ich wünsche Euch allen frohe Weihnacht und einen guten Start ins Jahr 2017
Vorstand Hartmut Trumpf

Keine Kommentare

Ältere Einträge »