Aug 14 2017

IB Bacsbokod 2017

Im Rahmen einer internationalen Jugendbegegnung zwischen dem TSV Jöhlingen und dem TS Bacsbokod reisten 40 Teilnehmer aus Walzbachtal 10 Tage zur Partnergemeinde nach Bácsbokod (bei Baja) in Ungarn. Es war bereits die 10 Begegnung und traditionell stand als große Pause auf der Hinfahrt der Besuch am bekannten Balaton (Plattensee) an. Hier konnte man sich von der doch eher unbequemen Nacht im Bus erholen und sich im Wasser entsprechend austoben.

Nach der Ankunft und der herzlichen Begrüßung in Bácsbokod am Spätnachmittag waren unter Anleitung der Älteren die 12-Mann-Zelte schnell aufgebaut. Vor dem Abendessen konnten sich die “Neuen” noch mit der direkt angrenzenden großen Sporthalle vertraut machen, deren Dachsanierung rechtzeitig zur Begegnung abgeschlossen werden konnte. Zum Abendessen wurden wir von unseren Gastgebern direkt in die ungarische Küche eingeführt: Es gab Gulasch. Kulinarisch wurden wir auch den Rest der Woche mehr als verwöhnt: Egal ob beim reichhaltigen Frühstücksbuffet, dem Abendessen aus den großen Kesseln und vom Grill oder den täglichen Nachtischen – dank der vielen ehrenamtlichen Helfer waren wir bestens versorgt und alles war bestens organisiert!

Spiel gegen Bacsbokod

Neben den Besuchen des Städtchens Baja, der Altstadt von Szeged oder dem Angelsee bei Bacsbokod wurde das Wochenprogramm auch wieder vom heißen ungarischen Sommerwetter diktiert: Bei täglich fast 40 Grad besuchten wir die Schwimmbäder in Dávod, Szekszárd und Mórahalom sowie den großen Aquapark in Szeged.

Trotz der Hitze kam der Sport natürlich dennoch nicht zu kurz: Egal ob Beachvolleyball oder -fußball im Schwimmbad, Fußball- und Tischtennisturniere in der Sporthalle, Zumba, die jeweiligen Handballeinheiten der Mädels und Jungs mit HIT, Kraftzirkel und spielerischen Elementen oder die traditionelle Laufeinheit der Jungs vom Anglersee nach Hause – es war für jeden Geschmack etwas dabei!
Ein sportliches Highlight gab es am Freitag-Nachmittag,  neben Bacsbokod nahmen noch Mannschaften aus Hercegszántó und Baja an einem kleine Turnier teil. Die Walzbachtaler Handballer schlugen sich unter der Leitung von Ruven Lang und Lukas Heidt prächtig und konnten alle Partien knapp aber erfolgreich gestalten. Beim anschließenden Abschlussabend wurde wieder bis über die eigentliche Nachtruhe hinaus getanzt und gemeinsam mit den ungarischen Jugendlichen und Betreuern gefeiert. Dabei kam auch der traditionelle ungarische Volkstanz Csárdás nicht zu kurz.

Spiel gegen Hercegszanto

Ein großes Dankeschön unseren ungarischen Freunden, die die gesamte Woche mit ihrem Einsatz und Engagement wieder einmal unvergesslich gemacht haben! Ein Dankeschön auch an die Deutsche Sportjugend für die anteilige Förderung der Maßnahme und die Gemeinden Bacsbokod und Walzbachtal für die Unterstützung.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben